„Sportvereins-Fusionen: Beratung und Begleitung durch Beratungsstelle ForSport“ (Pressemitteilung der Universität Paderborn, 16.07.2012)

Die im Januar 2012 eröffnete Beratungsstelle ForSport des Departments Sport und Gesundheit der Universität Paderborn bietet Vereinen einen neuen Service. Cindy Adolph, Doktorandin im Arbeitsbereich Sportsoziologie, berät Sportvereine, die mit einem anderen Verein fusionieren wollen, um den eigenen Fortbestand zu sichern. Die Forscherin setzt sich intensiv mit Fusionsprozessen von Sportvereinen auseinander. Dabei stehen sowohl die Bedingungen für eine gelungene Fusion als auch die Barrieren, die eine mögliche Fusion erschweren oder gar verhindern, im Zentrum.

Der demographische Wandel und die Abwanderung junger Menschen stellen Sportvereine zunehmend vor große Schwierigkeiten bei der Besetzung ehrenamtlicher Positionen. Diese Entwicklung bleibt für den sportlichen Erfolg nicht folgenlos: Hohe Niederlagen und Kellerduelle bis hin zum Abstieg aus den jahrelang schwer erkämpften Ligen sind das Ergebnis. Rückläufige Einnahmen aus öffentlichen Einrichtungen und stetig steigende Kosten verursachen zudem wiederkehrende finanzielle Engpässe bis hin zur Existenzbedrohung des Vereins.

„Die Wahl eines starken Partners und die Bündelung gemeinsamer Kräfte durch eine Fusion kann hier eine innovative und attraktive Lösungs- und Überlebensstrategie sein“, erläutert Cindy Adolph: „Doch starkes Traditionsbewusstsein und jahrelang bestehende Rivalitäten machen eine Fusion in der Regel zu keinem leichten Unterfangen, sondern zu einem komplexen und langwierigen Prozess. Hier bieten wir den Vereinen professionelle Beratung und Unterstützung.“ Interessierte Vereine können sich gern an Cindy Adolph wenden: Tel.: 05251/60-3132 oder E-Mail: cindy.adolph[at]web.de.

ForSport Paderborn ist eine regional ausgerichtete Beratungsstelle mit dem Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis der Organisations- und Personalentwicklung im Sport und in Unternehmen zu überführen. Vereine werden im Bereich der Personalentwicklung u. a. bei der Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen, der Einrichtung von Erwerbsarbeitsplätzen und der Förderung des Spitzensports beraten. Im Bereich der Organisationsentwicklung stehen die strategische Ausrichtung von Zielen und die aktive Zukunftsgestaltung des Vereins im Vordergrund. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements von Betrieben und Unternehmen entwickelt ForSport Paderborn maßgeschneiderte, wissenschaftlich fundierte sportbezogene Maßnahmen zur Team-, Personal- und Organisationsentwicklung. Informationen im Internet unter dsg.uni-paderborn.de/forsport.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*